Lehmann darf zuhause bleiben

Einen Tag nachdem sein Name ins Gespräch gebracht wurde hat Jens Lehmann einem Comeback im Tor der Nationalmannschaft eine Absage erteilt. Er selbst wäre sowieso nur als Numer 1 mitgefahren, so Lehmann im Interview (www.transfermarkt.de). Kein gutes Haar lies Lehmann an den beiden gesetzten Torhütern für Südafrika, Manuel Neuer und Tim Wiese. Beide seien zu unerfahren und beiden seien im Verlauf der Bundesligasaison zu viele Fehler unterlaufen.
Lehmann Alternative: Der als neue Nummer 3 gehandelte Hans-Jörg Butt. Er habe eine hervorragende Saison gespielt und habe dazu die nötige Erfahrung. „Wenn ich Jörg wäre, würde ich mich nicht hinter Neuer und Wiese auf die Bank setzen“, sagte Lehmann. Am morgigen Donnerstag will Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen Kader für Südafrika bekanntgeben. Ob die nominelle Nummer 1 dann aber auch bei der WM zwischen den Pfosten steht, bleibt abzuwarten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fußball, Sport, WM abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s